Der OrderSprinter-Webservice benötigt keine Verbindung zum Internet. Kann der OrderSprinter-Webserver jedoch eine Verbindung zum Internet aufbauen, stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • Semi-Automatische Softwareupdates: Während der Arbeit in der Verwaltungsansicht prüft OrderSprinter durch verschiedene Auslöser getriggert (z.B. Seitenaufruf, Tageserfassungserstellung, Konfigurationsänderung), ob es eine neuere als die installierte Version der Software gibt. Ist dies der Fall, so kann ein Benutzer mit Administrationsrechten innerhalb der Verwaltungsansicht durch einen einfachen Buttonklick das Versionsupdate auf dem Server vornehmen. Im Rahmen der Versionsüberprüfung übermittelt der Server die eigene Version und das Installationsdatum an die OrderSprinter-Seite www.ordersprinter.de. Der Webserver protokolliert überdies die Uhrzeit, die IP-Nummer und den Browsertyp (User Agent) des anfragenden Rechners.
  • Email-Benachrichtigungen: Tageserfassungen können an festgelegte und frei eingebbare E-Mail-Adressen verschickt werden. Im Gastmodul können Reservierungsbestätigungen an Gäste gemailt werden. Über das Feedbackformular können Anwender Nachrichten an den Anbieter verschicken und dabei den Umfang der Datenübermittlung festlegen. Der E-Mail-Dienst funktioniert nur, wenn die E-Mail-Konfiguration in der Verwaltungsansicht eingegeben wurde (Ausnahme: das Feedbackformular übermittelt die Nachrichten über http).
  • Automatische Erstellung einer Kundenwebseite, die sich aus der konfigurierten Speisekarte ergibt.
  • Falls ein Fehler auf der Serverseite passiert, wird ein Debugreport an www.ordersprinter.de übermittelt. Dieses dient nur der Verbesserung der Software. Folgende Informationen werden übermittelt:
    • Die IP-Adresse der Instanz: Nur so kann ich auseinanderhalten, ob gesendete Fehler unabhängig voneinander aufgetreten sind, oder in Verbindung zueinander stehen.
    • Das ausgeführte Kommando auf der Serverseite und das Kommando auf der Client-Seite, welches anschließend nicht mehr zur Ausführung kommen konnte.
    • Version: Natürlich muss ich auch wissen, in welcher Version der Fehler auftrat.
    • xhr-responseText: Das ist die http-Antwort des Servers auf Anfragen
    • Status: Der Status des Webservers
    • PHP-Version:: PHP ist nicht komplett abwärtskompatibel, diese Information hilft bei der Fehlersuche.

Wohlgemerkt werden keinerlei Umsatzdaten an mich gesendet!



Stefan Pichel, 4. Juni 2018